Aus Erfahrung können wir sagen, dass es keine großen Probleme mit Verkalken des Durchlauferhitzers gibt.

Dennoch sollte man den CU-Tauscher abhängig von der Wasserhärte in regelmäßigen Abständen entkalken.

Hierfür sieht man beim Einbau einfach im Warmwasser- und Kaltwasserabgang einen Absperrhahn und einen Anschluß für eine einfache Pumpe vor und spült dann den CU-Tauscher mit verdünnten Essigwasser.

Auf Wunsch lassen wir Ihnen gerne Fotos und eine Zeichnung zukommen!